Ja nun ist es schon wieder vorbei, dass Apnoe Training mit Mordi (Werner Moritzen Apnoe TL mit der TL-Nr.1).

Ich greife einfach schon mal vorweg, es war ein voller Erfolg. Zum einen hatten alle sehr viel Spaß beim Training und alle waren so konzentriert bei der Sache, dass man eine Stecknadel zu Boden fallen hören konnte. Die Zeit verging wie im Flug wurde mir gesagt. Was haben wir gemacht?

Wie geplant wäre das lang erwartete Training fast pünktlich gestartet. Leider war eine Durchgangstür zur Schwimmhalle gesperrt, aber Mordi ganz Profi nutzte die Zeit um die ersten Instruktionen für das Training zu geben.

Als uns die Türen und Duschen offenstanden, ginge es auch gleich los, mit einer Runde einschwimmen ohne ABC Ausrüstung.

Danach erfolgte der Sprung vom Startblock im ausgeatmeten Zustand mit anschließendem kurz Streckentauchen. Es war sehr amüsant wie einige „sehr wenige“ dies umsetzten. Danach war dann eine Partner Übung an der Reihe, Wechselatmung mit Schnorchel. Und immer wieder Tipps und Verbesserungsvorschläge um das Ganze noch effektiver umzusetzen. Als die ersten schon erschöpft Feierabend machen wollten, gab es noch einmal 100 Meter mit Flossen in Vorhalte.

Erschöpft aber überaus glücklich, haben die Athleten das Wasser verlassen, um sich noch einmal zu einem gemeinsamen Gruppenbild aufzustellen.

Alle waren sich einig, dass dies unbedingt wiederholt werden muss, und das gute daran… Mordi hat sich angeboten, dies gern zu wiederholen.

Beim anschließenden Döner wurde dann auch sehr viel gelacht über die Disziplin die an diesem Abend beim Training herrschte (so leise war es noch nie beim Training). Dies war leider beim Essen nicht so, viele wollten nach dem Essen nur noch auf die Couch und sich nicht mehr bewegen.

Ich möchte mich bei allen Beteiligten noch einmal herzlich über den gelungenen Abend bedanken, und hoffe, dass das nächste Training mit Mordi nicht zu lange auf sich warten lässt.